Eifeler Hof

Damals & Heute

1871 Deutschland gewinnt den D-F Krieg und erhält 5 Mrd. Goldfrancs

1877 Bahnhof Kyllburg auf der Strecke Köln-Trier eröffnet, Beginn des lokalen Tourismus

1880 Eröffnung als « Gasthaus Schulte »

1890 Umbau zum Eifeler Hof bei Wilhelm Schulte

1911 Zimmerangebot von insgesamt 130 Einheiten, über mehrere Gebäude verteilt

1919 Hotel Sitz eines US Militärstabs

1920-1939 Weitere Modernisierung, Betrieb eines Kaufhauses

1944 Einrichtung eines Feldlazaretts, bombenbedingte Kriegsschäden am Speisesaal und Wintergarten

1945-1950 Hotel durch französische Kommandatur in Beschlag genommen

1950 - 1980 Modernisierungen, u.a. Schwimmbad-Trakt, Fuchsbau, Kegelbahn, Hotelzimmer

1959 Letzte Eigentümerin Schulte schenkt das Hotel an einen religiösen Orden

1987 Familie Abeler erwirbt das Hotel vom Orden

1999 Insolvenz des Eigntümers Refugium AG, die das Hotel erst 1998 übernommen hatte

1999-2013 Trotz Erwerb zunächst durch Bauunternehmer Crommes, dann durch LIN Groep aus Holland geschlossen, allmählicher Verfall

2013 Erwerb durch GbR Eifeler Hof, Beginn der Instandsetzung, Abschluss eines Pachtvertrags mit Christian Becker, bereits Betreiber des nahegelegenen Stiftsberg

2015 Eröffnung Bereiche Betreutes Wohnen (Caritas), Physio-Praxis und 2 Wohnungen im Komplex

2019 Neueröffnung nach Modernisierung und Repositionierung